Informationen Türkei 2014 ZURÜCK

Praktische Informationen zu den Trainingslagern in der Türkei Infomappe Türkei

 

Wichtige und nützliche Adressen

An dieser Stelle möchten wir Ihnen zunächst einige wichtige und hilfreiche Adressen zur Verfügung stellen.
Zum einen finden Sie hier Ihre Ansprechspartner und zum anderen die Adressen der wichtigsten Behörden.

Ansprechspartner

Bitte kontaktieren Sie bei Fragen oder Unstimmigkeiten zuerst Herrn Serkan Ceri und sein Team, der als Repräsentant
von teamtravel vor Ort ist. Er wird Ihnen in allen Fragen hilfreich zur Seite stehen, bzw. Sie an den richtigen
Ansprechspartner oder Reiseleiter verweisen können.

MANAGER
Serkan Ceri
Telefon: +90 534 440 84 94
   
   
Schweizer Konsulat – Consulate of Switzerland Isiklar Caddesi No. 57
07100 Antalya
Telefon: +90 242 243 15 00
   
Generalkonsulat – Consulate General of Switzerland 1.Levent Plaza
A-Blok Kat:3,
Büyükdere Cad. No. 173,
34394 Levent Istanbul
Telefon: +90 212 283 12 82
   
Schweizer Botschaft – Embassy of Switzerland Atatürk Bulvari 247
P.K.25
Kavaklidere
06692 Ankara
Telefon: +90 312 467 5555

Sollten Sie eine ärztliche Versorgung benötigen, nehmen Sie bitte umgehend Kontakt mit Ihrer örtlichen Reiseleitung auf,
die Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen wird. Selbstverständlich können Sie Ihre Reiseleitung auch bei allen anderen
Fragen und Problemen jederzeit kontak-tieren. Unser Team wird Ihnen stets hilfsbereit zur Seite stehen!

Praktische Informationen

Gesundheit

Impfungen sind weder vorgeschrieben noch werden Sie empfohlen. An fast jeder Ecke gibt es eine Apotheke (türkisch: eczane), wo Sie benötigte Arzneimittel kaufen können. Diese heissen oftmals auch genauso wie in der Schweiz.

Die Öffnungszeiten sind in der Regel von 9.00 bis 18.00 Uhr. Abends und am Wochenende gibt es zudem einen Wechseldienst. Die Adresse der nächsten geöffneten Apotheke ist in der Regel an der Tür angegeben.

Toiletten

Öffentliche Toiletten finden sie viele, in der Regel aber immer in der Nähe von Moscheen, viel besuchten Touristenattraktionen, Museen, Restaurants und Tankstellen .Oft wird hierfür ein kleiner Geldbetrag verlangt und es ist ratsam mit Kleingeld zu bezahlen.

Elektrizität

Die normale Netzspannung ist 220 Volt. In allen Hotels fınden sie normale Steckdosen für Ihren Rasierapparat, Föhn usw., wie Sie diese auch in Schweiz kennen. Sie sollten somit keinen Adapter für die Stromverbindung benötigen.

Post und Telefon

Briefmarken können Sie in jedem Postamt kaufen und auch Ihre Ansichtskarten können Sie dort einwerfen. In der Stadt gibt es keine Briefkästen. Oft haben die Unterkünfte einen «Postservice», so dass Sie Ihre Post dann an der Rezeption abgeben können, die dann für den Transport zum Postamt sorgt. Es dauert ungefähr eine Woche, bis die Karten in der Schweiz ankommen. Die Möglichkeit zum Telefonieren besteht in Postämtern und Telefonzellen. Hierzu kaufen sie am Besten vorher eine Telefonkarte, die im Telefon zurückbleibt, wenn der Geldbetrag aufgebraucht ist. Sie können auch von ihrem Hotel aus telefonieren. Bedenken sie aber bitte, dass es immer viel teurer ist als bei der Post oder aus der Telefonzelle.

Taxis und öffentliche Verkehrsmittel

Taxis sind mit einem Zähler ausgerüstet und an der gelben Farbe zu erkennen. Nach 24.00 Uhr gilt der Nachttarif mit einem Zuschlag von 50%. Kleinbusse, die so genannten Dolmus (sprich: Dolmusch), fahren eine festgelegte Route, allerdings ohne Zeitschema und Fahrkarten. An der Vorderseite der Busse steht angeschrieben, zu welchen Orten sie fahren. Sie können an der Strassenseite an einer beliebigen Stelle warten, weil es oft keine Bushaltestellen gibt.

Die Busse halten dann automatisch. Bezahlen sie in den Bussen so gut es geht mit abgezähltem Geld. Vorne im Bus befindet sich zumeist eine Preisliste.

Einkäufe

In der Türkei finden Sie noch authentische Strassenverkäufer, es gibt aber auch sehr exklusive Warenhäuser. Viele Touristen kehren daher mit doppeltem Gepäck nach Hause zurück. Grössere Artikel können sie ohne Bedenken an Ihre Heimatadresse schicken lassen und bei dem Kauf in bar, mit Traveller Schecks oder mit der Kredit-Karte bezahlen. Besonders beliebt sind T-Shirts, Teppiche, Schmuck, Lederwaren, Kupfer, Kräuter usw.. Probieren Sie in Geschäften, in denen die Artikel nicht mit Preisen versehen sind, zu handeln. Bedenken Sie hierbei, dass Handeln zu nichts verpflichtet, aber doch recht interessant und spannend sein kann.

Trinkgeld

Es ist nicht zwingend vorgeschrieben Trinkgeld zu geben, aber wenn sie mit dem Servıce zufrieden sind, ist ein Trinkgeld natürlich immer willkommen. Bedenken Sie dabei bitte auch, dass der Durchschnittslohn des bedienenden Personals im Vergleich zu der Schweiz sehr niedrig ist.

Wasser

Leitungswasser ist in der Regel nicht als Trinkwasser geeignet und hat oftmals einen Chlorgeschmack. Trinken Sie lieber Mineralwasser, welches überall käuflich zu erwerben ist. Trinken sie bitte niemals Wasser aus einem Strassenbrunnen, auch dann nicht, wenn es sich angeblich um Trinkwasser handelt.

Kaffeehaus

Überall finden Sie das bekannte «Kahve», wo sich die Männer aufhalten und Kaffee und Tee trinken, Wasserpfeife rauchen und «Tavla» (Backgammon) spielen.

Hamam

Das Hamam bezeichnet ein türkisches Badehaus. Der Islam schreibt Reinheit vor und darum finden Sie in jeder Stadt und in jedem Dorf öffentliche Badehäuser. Ähnlich wie früher auch in Dutschland, hat nicht jeder Haushalt fliessendes Wasser.

Mahlzeiten

In der Türkei ist es üblich, dass leere Teller und leer getrunkene Gläser direkt abgeräumt werden. Das Bedienungspersonal hat nicht immer die Sprachkenntnisse, die Sie vielleicht erwarten. Es kann somit auch passieren, dass nicht immer die richtige Bestellung gebracht wird. Wenn Ihnen die Menükarte eines Restaurants nicht deutlich genug ist, können Sie die Gerichte oft auch in der Vitrine anzeigen.

Fotografieren

Im Allgemeinen sind das Fotografieren und die Aufnahme von Videos, mit Ausnahme von militärischen Objekten und dem Flughafen, erlaubt (wird auf roten Schildern angegeben). Das Fotografieren mit Blitzlicht ist in Museen allerdings nicht gestattet. Wenn sie Personen fotografieren wollen, fragen Sie vorher um Erlaubnis, denn nicht jeder ist damit einverstanden und manche Menschen haben sogar Angst vor der Kamera.

Diebstahl

Bei Diebstahl ist es wichtig, noch am selben Tag bei der Polizei Anzeige zu erstatten. Sie erhalten nicht immer eine Kopie von der Anzeige. Selbstverständlich steht Ihnen unsere örtliche Reiseleitung bei allen Fragen und Problemen hilfreich zur Seite und wird Sie in allen Belangen gerne unterstützen.

Unfall

Wenn Sie mit einem Mietwagen oder Moped in einen Unfall verwickelt werden, muss unbedingt eine Meldung bei der örtlichen Polizei gemacht werden. Lassen Sie das Fahrzeug an der Unfallstelle stehen bis die Polizei kommt, auch wenn dadurch die Strasse blockiert wird. Die Polizei nimmt den Schaden auf und der Bericht wird dem Autovermieter übergeben. Sie müssen sich einem Alkoholtest unterziehen. Ist dieser positiv, kommt die Versicherung nicht für den Schaden auf.

Abreise

Alles hat ein Ende und somit leider auch Ihr Aufenthalt in der Türkei. Wir hoffen, dass sie Ihren Urlaub genossen haben und würden uns sehr freuen, Sie wieder einmal in der Türkei begrüssen zu dürfen. Anbei haben wir Ihnen noch einige hilfreiche Tipps und Hinweise zur Abreise zusammengestellt.

Abfahrzeiten

Einen Tag vor Ihrer Abreise wird vor dem Abendessen auf der Informationstafel angegeben, wann Sie vom Hotel abgeholt werden und wann Ihr Flugzeug abfliegt.

Dies ist jeweils in der türkischen Ortszeit angegeben. Bitte seien Sie rechtzeitig, dass heisst möglichst 15 Minuten vor der offiziellen Abfahrtzeit, am Treffpunkt und sorgen Sie bitte dafür, dass alle offenen Rechnungen begleichen wurden und Ihr Tresor leer ist! Wir übernehmen keine Verantwortung für Gäste, die den Bus versäumen, weil sie nicht rechtzeitig anwesend waren.

Bewahren Sie den Pass und andere Reisedokumente bitte nicht in Ihrem Koffer auf, sondern in Ihrem Handgepäck.

Das Verlassen der Unterkunft

Sie müssen das Zimmer rechtzeitig verlassen. Die Zeiten sind beim Empfang oder auf dem Zimmer selbst angegeben. Den Schlüssel geben Sie bitte beim Empfang ab. Sollten Sie zu den Check-Out Zeiten Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die örtliche Reiseleitung. Diese wird Ihnen in allen Fragen gerne behilflich sein und beim Check-Out assistieren.

Achtung!

Es ist strengstens verboten, Antiquitäten, Altertümer und geschichtlich oder kulturell wertvolle Artikel auszuführen!!

Höchstwert

Für Waren gilt, dass Sie diese bis zu einem maximalen Wert von EUR 175,– pro Person zollfrei ausführen dürfen. Dieser Höchstwert gilt für Produkte, die Sie in normalen Läden in einem Nicht-EU gekauft haben, wofür Sie schon Auslandssteuer bezahlt haben und für Artikel die Sie steuerfrei in einem Tax -Free -Shop auf dem Flughafen gekauft haben. Wenn Sie Waren in höherem Wert mitnehmen wollen, müssen sie für diese Steuern bezahlen.

Höchstmenge

Weil die Türkei noch kein EU-Land ist, dürfen Sie von bestimmten Waren nur eine beschränkte Menge steuerfrei ausführen. Dabei ist es nicht von Bedeutung, ob die Artikel in einem Tax – Free – Shop auf dem Flughafen gekauft sind oder ob Sie die Ware in einem normalen Landen gekauft haben und somit schon Steuern bezahlt haben.

Die Höchstmenge ist

  • 200 Zigaretten oder 250 gr. Tabak (Zigaretten- oder Pfeifentabak) oder 100 Zigarillos oder 50 Zigarren
  • 1 Liter hochprozentigen Alkohol oder 2 ltr. Schaumwein oder Sherry/Port
  • 2 Liter Wein
  • 50 gr. Parfum oder 250 ml Eau de toilette
  • 500 gr. Kaffee oder 250 gr. Kaffeepulver oder Kaffee-Essenz
  • 100 gr. Tee oder 40 gr. Teepulver oder Tee-Essenz
  • Arzneimittel für den persönlichen Bedarf

Nehmen Sie mehr als diese Menge mit, müssen Sie hierfür Steuern bezahlen (Getränkesteuer, Einfuhrsteuer, Mehrwertsteuer).

Buchung von Touren/Ausflügen bei Ihrer Agentur SportAgencyOne / teamtravel vor Ort

  • Alle Touren werden von deutsch sprechenden Reiseleitern begleitet (sofern nicht anders gebucht)
  • Für einige Touren gilt eine Mindestteilnehmerzahl
  • Eintrittspreise sind zuzüglich, wenn nicht anderes erwähnt.
  • SportAgencyOne/teamtravel kann nicht für Verlust, Diebstahl und Schäden an Ihrem persönlichen Eigentum haftbar gemacht werden. In diesem Falle tritt Ihre optionale Reiseversicherung in Kraft.
  • Sie können bis zu 24 Stunden vor Beginn Ihre Exkursion kostenlos annullieren. Annullieren Sie innerhalb von 24 Stunden vor Beginn der Exkursion, dann werden 75% der Kosten fällig.
  • Für die Buchung nehmen Sie bitte Kontakt mit der Reiseleitung auf

 

Die Türkei

Die Türkei hat ungefähr 75 Millionen Einwohner und ist in 67 Provinzen aufteilt. Zu 3% liegt die Türkei in Europa (tracien) und zu 97% in Asien (Anatolien) Die beiden Kontinente werden durch den Bosporus voneinander getrennt. Von Ost nach West misst die Türkei 1575 km und von Nord nach Süd am breitesten Punkt 630 km. Die Küstenlinie ist 8372 km lang, davon führen 5305 km entlang dem Meer von Marmara, der ägäischen Küste und dem Mittelmeer.

Die Türkei ist ein sehr gebirgiges Land mit einer Durchschnittshöhe von 1100 Metern, wobei mehr als die Hälfte des Landes über 1000 Meter hoch liegt. Die höchste Erhebung ist mit 5165 Metern der berg Aratat im Osten der Türkei. Der Überlieferung nach soll die Arche von Noah auf diesem Berg auf Grund gelaufen sein. Die Grössten Flüsse sind der Eufrat und Tigris, die im Osten entspringen und durch Syrien und den Irak zum persischen Golf fliessen. Die Türkei hat eine grosse Anzahl von Seen, wobei der Vansee im Osten des Landes der grösste ist.

Die Türkei ist einer der wenigen säkularisierten Staaten in der islamistischen Welt (Staat und Kirche sind getrennt.). Die Mehrheit der Bevölkerung praktiziert den Islam. Dieser ist eine monotheistische Religion, die ursprünglich stark vom Juden- und Christentum beeinflusst wurde.

Die fünf Säulen des Islam sind

  • das Glaubensbekenntnis
  • das Gebet fünfmal am Tag
  • das Fasten während des Ramadan
  • das Geben von Almosen an Arme und Bedürftige
  • die Pilgerfahrt nach Mekka

Die wichtigsten islamischen Festtage sind

Kurban Bayram, ein vier Tage dauerndes Schlachtfest mit dem Schlachten eines Schafes zum Gedächtnis an Abraham, der im Auftrag von Allah seinen Sohn opfern wollte. Seker Bayram, ein drei Tage dauerndes Zuckerfest als Abschluss des Fastens. Das heutige Gebiet der Türkei hat eine reiche Geschichte, die tausende von Jahren zurück reicht. Ungefähr 3000 vor Christus gab es schon organisierte Stadtstaaten in Klein-Asien. Die Stadt Troja stammt beispielsweise aus dieser Zeit.

 

side

Side

Ein idealer Badeort mit einer besonders interessanten Geschichte, gelegen auf einer Halbinsel: Datierend aus dem 7. Jahrhundert vor Christus, ist Side ein ehemaliges Fischerdorf mit vielen Überbleibseln der verschiedenen Kulturen, die hier nacheinander gelebt haben. Gut erhaltende, mächtige Stadtmauern, das antike Theater, Reste des römischen Marktes, dem Athene- und Apollo Tempel bilden einen prächtigen Hintergrund für wunderschöne Fotos vom Sonnenuntergang.

Der alte Stadtkern bietet viele Bars, Cafes, kleine Restaurants, Geschäfte und Terrassen. Flache Sandstrände laden auch abends zu herrlichen Spaziergänge ein. Im Hintergrund liegt das imposante Taurusgebırge, das es auch zu entdecken lohnt. Ob individuell oder auf einer der vielen Touren die angeboten werden.

 
belek

Belek

Einer der jüngsten Ferienorte an der Türkischen Riviera, der in enger Zusammenarbeit mit dem Türkischen Ministerium für Tourismus entstand. Eingebettet in die prächtige und natürliche Umgebung sind wunderbare Hotel-Anlagen entstanden, die für den anspruchsvollen Urlauber angelegt wurden. Pinien- und Eucalyptuswälder, lang gestreckte Sandstrände, all das finden sie hier. Ein Ort, der besonders für Wassersport jeglicher Art geeignet ist und ein wahres Paradıes für Golfliebhaber darstellt: 17 herrliche Golfplätze finden Sie hier, die unter Einbeziehung der natürlichen Umgebung angelegt wurden, wodurch jeder Golfspieler von der Schönheit der Plätze begeistert sein wird.

Im kleinen Dorfkern von Belek haben sie Gelegenheit einzukaufen, auf einer der vielen Terrassen auszuspannen oder gemütlich spazieren zu gehen. Ein idealer Ort als Ausgangspunkt zum Besuch der vielen Sehenswürdigkeiten in der Umgebung, individuell aber natürlich auch mit begleiteten Touren, die vor Ort angeboten werden.